Digitales BGM

Was versteht man unter digitalem BGM?

Unter digitalem BGM versteht man den Einsatz computergesteuerter Gesundheitslösungen innerhalb eines Unternehmens.

Basiswissen zur betrieblichen Gesundheitsförderung

Moderne digitale Technologien bieten im BGM viele Chancen: Für Unternehmen ist die Umsetzung digitaler BGM / BGF Bausteine oft eine Erleichterung. Besonders internationale Unternehmen mit mehreren Standorten sowie Firmen mit dezentralen Strukturen, aber auch KMU-Betriebe können von den Online-Lösungen profitieren. Auch die vereinfachte Gesundheitskommunikation oder die digitale Evaluierung durchgeführter Maßnahmen reduzieren langfristig den Aufwand der Umsetzung und fördern die dauerhafte Integration gesundheitlicher Thematiken im Betrieb und darüber hinaus. Digitale Gesundheitslösungen entfalten ihren Wirkungsbereich nämlich nicht nur im Betrieb bzw. Arbeitsleben, sondern werden vom Mitarbeiter in den privaten Lebensbereich transportiert, was sich positiv auf das grundsätzliche und alltägliche Gesundheitsbewusstsein und -verhalten auswirken kann.

Die digitale Durchführung, Aufzeichnung oder Speicherung von Gesundheitsaktivitäten birgt aber auch Herausforderungen. Gesundheitsdaten sind ein sensibles Gut, welches Rückschlüsse auf Freizeitverhalten, Tagesrhythmus und körperliche wie emotionale Befindlichkeiten zulässt, weshalb einem Missbrauch durch entsprechend hohe Datenschutzrichtlinien vorgebeugt werden muss.

Weiterlesen »

Betriebliche Gesundheitsförderung konkret

Ein breites Portfolio verschiedener Gesundheits- und Fitnessangebote ist unabhängig von Parametern wie Uhrzeit oder Standort omnipräsent verfügbar:

  • Durchführung von Online-Befragungen
  • Analyse von Gesundheitsbelastungen
  • digitale Ernährungsprgramme
  • digitale Programme zu Stressmanagement und Entspannung
  • Einsatz von Wearables
  • Implementierung von elektronischen Lösungen zur Gesundheitskommunikation
  • Aufzeichnung von Vitaldaten
  • Einsatz von Monitoring-Systemen zur Validierung gesundheitsförderlicher Maßnahmen

In dieser Wissenskategorie erhalten Sie Einblick in verschiedene Online-Lösungen und eine Übersicht zu digitalen Angeboten der betrieblichen Gesundheitsförderung:


Best Practice-Beispiele und Inspirationen zur Entwicklung Ihres BGMs

Externe betriebliche Gesundheitsvorsorge – Lösungen für Unternehmen mit dezentralen Strukturen, EuPD RSM, 2015
Lesen Sie mehr »

Digitales Health Assessment zur psychischen Gefährdungsbeurteilung – Webinar von moove und EuPD, 2015
Lesen Sie mehr »

BEITRAG Corporate Health Award: Warum digitales BGM messbare Erfolge nicht nur in Zahlen ausdrückt … und wie es ganz nebenbei Menschen und Unternehmen glücklich macht, vitaliberty GmbH, 2014
Lesen Sie mehr »

Online-Gruppen-Präventionstraining zur Raucherentwöhnung (Elisa Wenske, Alice v. Welck, Thomas Leitert, SQUIN GmbH, 2013)
Lesen Sie mehr »

 


Zur Übersicht ausgewählter Informationen und Wissensinhalte

Studie der Hannoverschen Lebensversicherung zum digitalen Gesundheitsmarkt, 2015
Lesen Sie mehr »

Online auf Rezept – Studie belegt Wachstum von digitalen Therapie- und Behandlungsformen im Internet, Pressemeldung EPatient RSD, 2015
Lesen Sie mehr »

„Wearable Devices“ zur Vermessung des Arbeitsalltags, Interview mit Thorsten Thorsten Grießer, Haufe, 2015
Lesen Sie mehr »

Das BGM von morgen – mit moderner IT individuell und ressourcenschonend auf die Gesundheit der Mitarbeiter achten, Fachartikel hrm, 2014
Lesen Sie mehr »

Wearable Technology Future is Ripe for Growth – Most Notably among Millennials, PwC US, 2014
Lesen Sie mehr »

AOK Gesundheitspreis für digitale Prävention, 2014
Lesen Sie mehr »

Digital kompetent – Sind wir bereit für Kompetenzentwicklung im Zeitalter der digitalen Transformation? Dr. Kai Reinhardt, ABWV, Impulsreferat 2014
Lesen Sie mehr »

NEWSLETTER
NETZWERKTREFFEN

©2014-2019 Corporate Health Netzwerk

Einloggen

Details vergessen?