BGM in Kitas – Prävention ist Pflicht

Kita

Immer mehr Kitas setzen auf Betriebliches Gesundheitsmanagement. Mit verschiedenen Angeboten kann der physisch und psychisch fordernde Alltag von Erzieherinnen und Erziehern erleichtert werden.

Ein hoher Lärmpegel, zu kleine Möbel, dauerhafte Konzentration und viel Verantwortung prägen den Arbeitsalltag in Kitas. Außerdem steigen die Betreuungszeiten und –zahlen sowie die Anforderungen an die pädagogischen Fähigkeiten der Mitarbeiter. Um den Krankenstand zu senken, Burn-outs vorzubeugen und den Alltag der Beschäftigten zu erleichtern setzen viele Träger mittlerweile auf die Implementierung eigener BGM-Programme. Im Fokus stehen dabei meist gute Führung und Kommunikation, Lärmschutz- und ergonomische Maßnahmen sowie Burn-out-Prävention und kompetenzorientierte Weiterbildung. Viele Sozialversicherungsträger unterstützen die Kita-Träger bei dieser Entwicklung. Und immer mehr große Träger entscheiden sich für BGM in Kitas: zuletzt beschloss die Stadtverwaltung Speyer ein Probejahr mit BGM-Maßnahmen für alle städtischen Kitas. Damit steigt nicht zuletzt die Wertschätzung für Elementarpädagogik, Erzieherinnen und Erzieher.

NEWSLETTER
NETZWERKTREFFEN

©2014-2019 Corporate Health Netzwerk

Einloggen

Details vergessen?