Aktionsmonat „Unternehmen stark gegen Krebs“

„Unternehmen stark gegen Krebs“

Bonn, 04.02.2016 – Anlässlich des Weltkrebstages am 4. Februar 2016 organisiert das Corporate Health Netzwerk zusammen mit der HanseMerkur den Aktionsmonat „Unternehmen stark gegen Krebs“.

Das Thema Krebs steht diesen Monat, anlässlich des Weltkrebstages am 04. Februar, im Fokus der Aufmerksamkeit im Corporate Health Netzwerk. Unterstützt wird die Aktion von dem Netzwerkpartner HanseMerkur sowie weiteren namhaften Partnern, darunter das Deutsche Krebsforschungszentrum Heidelberg, die Deutsche Krebshilfe, die Felix Burda Stiftung, die Stefan Morsch Stiftung oder auch dem Verband deutscher Betriebs- und Werksärzte, die wertvolle Inhalt und Praxisbeispiele rund um das Thema Krebs – von der Prävention bis hin zum Betrieblichen Wiedereingliederungsmanagement beitragen. Den ganzen Monat Februar über stellt das Netzwerk umfassende Informationen zu verschiedenen Schwerpunktthemen in Bezug auf Krebsprävention, Krebserkrankung und den Zusammenhang mit dem beruflichen Umfeld, Best-Practice Beispiele, Tipps und Hilfestellungen sowie auch Erfahrungsberichte von Betroffenen zur Verfügung. Katrin Schirrmacher, verantwortlich für das Corporate Health Netzwerk: „Mit zwei umfangreichen Newslettern und täglichen Beiträgen im BGM Forum möchten wir nicht nur das Bewusstsein für die Thematik schärfen, sondern auch auf präventive Möglichkeiten, vor allem in Bezug auf das Setting Arbeitsplatz, aufmerksam machen. Strategien zur betrieblichen Krebsprävention sowie das Leben und Arbeiten mit und nach dem Krebs sind elementare Themen für ein gutes Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM).“

Krebs als Thema des BGM – Ein Mehrwert für Unternehmen und Mitarbeiter

Das Thema Krebs ist in den letzten Jahren immer präsenter geworden. Jährlich erkranken rund 500.000 Menschen in Deutschland neu an Krebs, rund 224.000 Menschen sterben im Jahr daran. Damit bleibt Krebs nach den Herz-Kreislauferkrankungen die zweithäufigste Todesursache (Destatis 2015). Thomas Lauer, HanseMerkur Krankenversicherung AG: „Der Leitgedanke der HanseMerkur ‚Hand in Hand‘ ist für uns mehr als nur ein Werbeslogan. Wir stellen den Mensch in den Mittelpunkt und verstehen dies nicht nur als leere Worthülse. Darum ist es für uns als Netzwerkpartner selbstverständlich, den Aktionsmonat ‚Unternehmen stark gegen Krebs‘ zu unterstützen. Selbst Menschen, die alles bestens im Griff haben, beruflich erfolgreich sind und ihr Leben erfolgreich meistern, kommen an ihre Grenzen, wenn sie die Diagnose Krebs erhalten. Dann hilft ein starkes Netzwerk, das den Menschen auffängt und bei seiner sozialen, beruflichen und medizinischen Rehabilitation begleitet.“

Unternehmen können ihre Mitarbeiter durch in ihr BGM implementierte Krebs-Präventionsmaßnahmen und je nach Möglichkeit durch moderne Arbeitsplatzausstattung auch während der Erkrankung unterstützen. Dies wirkt sich auf der einen Seite positiv auf messbare Kennzahlen, wie z.B. die Verringerung krankheitsbedingter Ausfälle, die Erhöhung der Produktivität sowie die Senkung von Mitarbeiterfluktuation aus. Auf der anderen Seite senken Investitionen in die Gesundheit der Mitarbeiter mittel- und langfristig Kosten und Wissen wird im Unternehmen gehalten. Darüber hinaus stärkt ein solches Engagement langfristig auch die Attraktivität des Unternehmens. Steuerlich wird Gesundheit im Betrieb begünstigt. Grundsätzlich sind pro Jahr und pro Angestelltem bei Erfüllung festgelegter Voraussetzungen Investitionen von bis zu 500 Euro steuerfrei (EStG, § 3 Nr. 34). Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen sollen vor dem Hintergrund des Präventionsgesetzes in den Fokus der Leistungen der Krankenkassen rücken und so von einem auf den individuellen Bedarf zugeschnittenen BGM profitieren.

2006 von der Weltkrebsorganisation UICC ins Leben gerufen, beteiligen sich heute mehr als 770 Mitgliedsorganisationen aus über 155 Ländern am Weltkrebstag. Unter dem diesjährigen Motto „Wir können. Ich kann.“ hebt die UICC hervor, dass sich jeder engagieren kann, egal ob als Einzelperson oder als Kollektiv. Vor diesem Hintergrund haben das Corporate Health Netzwerk und die HanseMerkur zusammen den Aktionsmonat „Unternehmen stark gegen Krebs“ ins Leben gerufen.


Pressekontakt
Janika Schneider
PR & Communications Manager
Adenauerallee 134
53113 Bonn
Telefon +49 (0)228 85426-0
Fax +49 (0)228 85426-11
presse@360concept.de

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

NEWSLETTER

CHN Newsletter

Tragen Sie sich jetzt in den Newsletter des Corporate Health Netzwerkes ein!

Herr Frau
Sende...
NETZWERKTREFFEN

©2014-2019 Corporate Health Netzwerk

Einloggen

Details vergessen?